Ihre Hochzeitstauben, Ihr Anbieter zum Tauben zur Hochzeit fliegen lassen!

Hochzeitstauben! Ein Hochzeitsgeschenk ganz anders © Uwe Stoffel | Foto: Foto Köster MünsterHerzlich Willkommen bei den Hochzeitstauben für Hagen und Umgebung, Ihrem Anbieter für weiße Tauben.

Wenn Sie ein wenig Zeit haben, dann folgen Sie uns auf unsere aktuelle und offizielle Website. Dort halten wir eine Fülle von Informationen für Sie bereit.


Weiße Tauben zur Trauung am Standesamt oder der Kirche Ihnen unvergleichlich darzubieten, dass ist unser Job den wir beherrschen. Bei der Durchführung unserer Dienstleistung mit den weißen Tauben legen wir größten Wert auf eine professionelle und zuverlässige Leistung, die Ihnen und allen Gästen als bleibende Erinnerung bleibt.

 

Durch unsere langjährige Erfahrung ist es uns möglich, auch mit allen Hindernissen, einen zuverlässigen Service durchzuführen. Hierzu gehört nicht nur ein vernünftiges und dem Anlass entsprechendes Auftreten, sondern auch das Wissen um alle möglichen Hindernisgründe, Pannen und Probleme, die an solch einem Hochzeitstag auftreten können und ein pünktliches vor Ort sein verhindern würden.

 

Sicherlich finden Sie auch für Ihre Region eine Vielzahl von Anbieter für weiße Hochzeitstauben die diesen Service anbieten, allerdings sind diese kaum mit unserem vollprofessionellen Service zu vergleichen. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild und schauen sich auf unserer aktuellen Homepage um.

 

Um Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Erfahrungen mit den weißen Tauben zur Hochzeit und Trauung zu bieten, hier eine kurze Geschichte einer Mitarbeiterin aus ihren Erlebnissen.

 

Der verlegte Trauort

Es war sehr sonnig und mein Nachmittag war noch nicht verplant, bis Uwe Stoffel (von „Ihre Hochzeitstauben®“) mich anrief und fragte ob ich nicht heut Nachmittag noch einen Auflass fahren mag. So nennt man das, wenn zum Beispiel ein Brautpaar von einem oder einer Angehörigen weiße Tauben als Symbol des Friedens und der Liebe zur HochzeitHochzeitstauben auf Schloss Hugenpoet | ©Uwe Stoffel geschenkt bekommen. Das sieht dann so aus, dass man zur Hochzeit fährt mit einem weißen Bastkorb mit zehn Tauben und einem kleinen Handkorb mit zwei Fototauben drin und das Brautpaar diese fliegen lassen darf. Also fuhr ich los und wollte bei Uwe zu hause die beiden Körbe abholen und dann auf schnellstem Wege zum Schloss Raesfeld, wo die Trauung statt fand. Als ich bei ihm ankam musste ich mit entsetzen feststellen, dass weder ein großer Korb mit weißen Tauben noch ein kleiner Korb mit weißen Tauben dort waren. Leicht nervös rief ich ihn an und dann klärte sich das Missverständnis schnell auf, denn die Tauben waren in Wulfen am Taubenschlag. Dank Uwes schneller Organisation kam sein Vater mir entgegen und brachte mir diese. Ohne Umwege ging es nun zum Schloss. Dort erwartete mich nur leider keine Hochzeitsgemeinschaft sondern eine leere Kirche. Was ich allerdings erst zehn Minuten später bemerkte. Voller entsetzen griff ich zum Telefon und rief Uwe an, der kurz vorher mit der Mutter der Braut gesprochen hatte. Da kam sie auch schon durch den Torbogen auf mich zu. Das ganze Event wurde aufgrund des schönen Wetters hinter das Schloss unter einen Pavillon verlegt. Natürlich war es bis dahin noch ein Stück zu laufen. Ich stolperte mit meinen hochhakigen Schuhen über das schöne unregelmäßige Kopfsteinpflaster hinter der Frau her. Über einen schmalen Gang über den Schlossgraben, wo zwei große weiße Schwäne schon drauf warteten mich zu ärgern. Natürlich liefen die beiden schön vor meinen Füßen her. Das große Hochzeitsevent war also komplett von dem schönen Kleid bis hin zu den weißen Tauben.

 

Angekommen bei den Gästen wusste die Braut schon was kommt. Denn ihre Schwester hatte das Geschenk auch bekommen. Ich hatte den Korb an seine richtige Position gestellt, damit die Fotos mit den Tauben auch einen schönen Hintergrund bekommen. Die vielen Gäste staunten und fragten nach dem Hintergrund der weißen Tauben in einer Ehe und ob diese Tauben denn auch alle wieder nach Hause finden würde. Meine Standard Antwort ist, dass sie vermutlich eher zuhause sind als ich mit dem Auto, schließlich haben die auch keinen Stau. Dann ging alles ganz schnell und ich konnte meine Sachen nehmen und den tollen Weg mit den zwei Schwänen zurück humpeln. Klar das es nicht gut gehen konnte, denn ich hatte ja schon Glück genug, dass die Mutter mich noch gefunden hatte. Da klebte etwas an meiner Scheibe, natürlich ein Strafzettel. Danke liebe Gemeinde für ihre hilfreiche Spendensammlung. Schade, dass die Tauben schon weg waren, sonst hätte ich einer den Zettel ans Bein gebunden. Wie ich mir dann also schon gedacht hatte, waren alle zwölf

Tauben wieder im Taubenschlag angekommen und ich konnte beruhigt die weißen Körbe an ihren Platz stellen und meine Heimreise antreten.

 

 

Also, bei der Auswahl Ihres Anbieters sollten Sie immer bedenken,

 

...auch das kleinste Detail entscheidet!

Bildergalerie       Impressum